Gruppenangebot- Umgang mit Zwangsstörungen

Neues Gruppenangebot: Umgang mit Zwangsstörungen:

Im Zentrum für Psychosomatik Zürich City

Für wen ist die Gruppe geeignet?

Das Gruppenangebot richtet sich an Personen, die an einer Zwangsstörung leiden. Bei einer Zwangsstörung kommt es wiederholt zu unerwünschten sich aufdrängenden Gedanken, Handlungen oder Handlungsimpulsen, welche von Betroffenen als übertrieben oder sinnlos erlebt werden und mit unangenehmen Gefühlen verbunden ist.

Was lerne ich?

Im Rahmen des Gruppenprogrammes wird Ihnen wertvolles Wissen zur Entstehung und Aufrechterhaltung von Zwängen sowie konkrete Techniken im Umgang mit Zwangsgedanken und -handlungen vermittelt. Ziel ist es, damit belastende Zwänge zu reduzieren und ihnen den Umgang damit zu erleichtern. Zudem bietet das Gruppenprogramm viel Raum und Zeit für gegenseitigen Austausch und Erfahrungsberichte.

Inhalte

  • Psychoedukation Zwangsstörung
  • Erklärungsmodell des Zwanges
  • Ursachen und Funktionalität von Zwängen
  • Umgang mit Zwangsgedanken (metakognitive Techniken)
  • Umgang mit Zwangshandlungen (Expositionen)
  • Pharmakotherapie bei Zwängen

Hier geht es zum Flyer und den Kontaktmöglichkeiten : https://www.sanatorium-kilchberg.ch/zentrum-fuer-psychosomatik/

 

Ihnen gefällt der Beitrag? Dann freue ich mich, wenn Sie diesen Beitrag teilen!

Kontakt »

E-Mail: mail@irenamikic.com | Telefon: +41 77 488 61 66

Weitere Beiträge + Fachartikel
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwangsgedanken: Wie sie entstehen, sich verfestigen und welche Bedeutung sie haben

In diesem Video illustriere ich am Beispiel vom weissen Hai, Parallelen zu Zwangsgedanken. Wie sie entstehen, sich verfestigen und welche Bedeutung sie haben. Zudem verrate ich dir einen praktischen Tipp im Umgang mit Zwangsgedanken.

mehr lesen

Events

Informationen und Anmeldung zu meinen Seminaren, Workshops und Vorträge.