Zwangsstörung verstehen- Angehörige

Web-Seminar Angehörige

Samstag, 19.06.2021 / Virtuell-Online-Interaktiv

 «Unter Zwangsstörungen leiden meistens nicht nur Betroffene selbst»

In diesem Seminar führe ich dich in das Thema Zwangsstörung ein. Mit Stargast „Marie- Therese“ aus Wien. Als „Zwangsneurotikerin“ sind ihr die Themen aus diesem Kurs gut bekannt. Sie wird Geschichten aus ihrem Alltag mit einfliessen lassen.

Für ein gutes Verständnis der Zwangsstörung ist es wichtig, zu verstehen, was Zwangsgedanken sind und wie sie in Beziehung zu einer Zwangshandlung stehen.

Kennst du selbst Gedanken, die du lieber nicht hättest? Wie beispielsweise beim Anblick eines süssen Kätzchens: „Das wäre eine Leichtigkeit dir den Hals umzudrehen“. Ich kann dich beruhigen, das sind normale aufdringliche Gedanken. Es ist bekannt und gut untersucht, dass die Mehrheit der Menschen von Zeit zu Zeit solch Geistesblitze haben. Auch Kinder und Jugendliche. Das ist völlig normal. In der Regel registriert man solch einen Gedanken kurz, oder sie bleiben mal eine Weile, wie bei einem Ohrwurm und dann verflüchtigen sie sich wieder.
Bei Menschen mit Zwangsstörungen verschwinden diese Gedanken nicht wieder, sondern werden immer mehr. Deshalb spricht man von Zwangsgedanken. Diese stehen oft in direkter Beziehung zu Zwangshandlungen, wie zum Beispiel Kontrollzwängen. Das Seminar beinhaltet:

– Typische Charakteristika und Erscheinungsformen von Zwangsgedanken
– Die Beziehung von Zwangsgedanken und Zwangshandlungen
– Fragen & Austausch

Zwangsstörung Angehörige- was tun? Schau dir gerne das Video an: Angehörige Zwangsstörung 

Datum:  19. Juni 10.00-11.30 Uhr

Zielgruppe: Angehörige von Menschen mit Zwangserkrankungen

Kosten: 99.- Franken
Für Studierende/ in Ausbildung: 39.- Franken

Referenten:

Irena Mikic & Marie Reinherr aus Wien(Schauspielerin & Comedian)

Anmeldung

Nur wer die Seminargebühr rechtzeitig vor Kursbeginn beglichen hat, kann am Webinar teilnehmen.

Ist der Rechnungsbetrag eingegangen, erhalten Sie einige Tage vor Seminarbeginn erneut eine E-Mail, in der ich Ihnen einen Link schicke, mit welchem Sie dem „Meeting“ beitreten können sowie eine kurze Anleitung dazu.

Alles was Sie dafür benötigen, ist eine gute Internetverbindung, die Zoom-App und ein Gerät zum Streamen, wie z. B. ein Laptop oder Tablet etc., mit Kamera und Mikrofon ausgestattet.

AnmeldungZwangsstörung verstehen- Angehörige

Ich bin (Pflichtfeld)

2 + 15 =

Es gelten die AGB von IRENA MIKIC auch hinsichtlich des Widerrufsrechts

Weitere Events

Informationen und Anmeldung zu meinen Seminaren, Workshops und Vorträge.

Werde zum Superhelden gegen den Zwang

02.10.2021, 10:00 – 12.00 Uhr
Virtuell-Online-Interaktiv

Das Expositionstraining: Ein Kick off zur erfolgreichsten Therapie der Zwangsstörung.
Eine der häufigsten psychischen Erkrankungen: Zwangsstörung. Weit verbreitet und doch geheimnisvoll. Mit einer nachgewiesenen Prävalenz von 2-3%, sind das für Deutschland ungefähr zwei Millionen Betroffene.
Wir lassen für dich die Katze aus dem Sack! Dich erwartet eine geballte Ladung an Fachwissen und über 4000 Stunden Expositionserfahrung.

mehr lesen

Vortrag- Religiöse Zwänge

in Planung Frühjahr 2022
Virtuell-Online-Interaktiv

In diesem Vortrag erhalten Sie aktuelles und erfahrungsbasiertes Wissen zu religiösen Zwangsgedanken und Zwangshandlungen und Möglichkeit zum Gespräch.

mehr lesen

Events

Informationen und Anmeldung zu meinen Seminaren, Workshops und Vorträge.